Islamische Werte in nicht-muslimischen Ländern: Ein treues Zuhause aufbauen

Die Kindererziehung in einem nicht-muslimischen Land kann für muslimische Eltern, die ihren Söhnen und Töchtern islamische Werte vermitteln möchten, eine Herausforderung darstellen. Mit Hingabe, Verständnis und einem strategischen Ansatz ist es jedoch durchaus möglich, zu Hause ein förderndes islamisches Umfeld zu schaffen. Hier ist wie:

1. Tägliche Familiengebete: Der Herzschlag eines muslimischen Haushalts

Muslimischer Junge lernt, wie man betet

Beginnen Sie mit den fünf täglichen Gebeten . Machen Sie daraus ein Gemeinschaftsereignis, bei dem die ganze Familie zum Gebet zusammenkommt. Dieser Ansatz unterstreicht nicht nur die Bedeutung von Salah für die Kinder, sondern vertieft auch die Bindungen innerhalb der Familie. Wenn Ihr Kind noch nicht alt genug ist, um es selbst zu tun, lassen Sie es die körperlichen Bewegungen wiederholen oder zumindest beobachten, was vor sich geht.

Das Gleiche gilt für das Rezitieren des Korans . Wenn sie ihn noch nicht selbst lesen können, lesen Sie ihn ihnen unbedingt vor oder öffnen Sie eine Aufnahme auf Ihrem Telefon. Selbst das bloße Zuhören könnte eine gute Möglichkeit sein, ihnen Grundwerte zu erklären, wenn sie nach der Bedeutung der Verse fragen.

2. Islamisches Lernen für Kinder: Auseinandersetzung mit Korangeschichten und Hadithen

Muslimischer Junge, der den Koran liest

Bemühen Sie sich, täglich oder wöchentlich regelmäßig Zeit einzuplanen, um wichtige islamische Lehren und Geschichten zu besprechen. Lesen Sie Geschichten der Propheten, diskutieren Sie die Lehren des Korans und erforschen Sie Hadithe. Zahlreiche kinderfreundliche Ressourcen finden Sie sowohl online als auch in Buchhandlungen. Ob es eine halbe Stunde pro Tag oder 20 Minuten pro Woche sind, die Konsequenz ist hier der Schlüssel, um Ihren Kindern die Gewohnheit zu vermitteln, etwas über den Islam zu lernen.

3. Eid und Ramadan im Ausland: Den Geist am Leben erhalten

Feiern-muslimische-Feste

Stellen Sie sicher, dass Sie Eid, Ramadan und andere islamische Feste mit Begeisterung feiern. Dies wird Kindern helfen, stolz auf ihr Erbe zu sein und die Bedeutung dieser Anlässe zu verstehen.

4. Den Halal-Lebensstil annehmen: Eine Norm setzen

Muslimisches Essen, Halal-Essen

Fördern Sie eine Halal-Lebensweise. Dazu gehört der Verzehr von Halal-Lebensmitteln, die Vermeidung interessenbasierter Transaktionen und die Ausübung von Bescheidenheit. Indem diese Praktiken zu Hause zur Norm werden, wird es Kindern leichter fallen, diese Werte draußen aufrechtzuerhalten.

5. Verbinden Sie sich mit der lokalen muslimischen Gemeinschaft : Stärkung der Bindungen

Muslimische-Gemeinschaft-Kinder-zusammen

Besuchen Sie regelmäßig die örtliche Moschee und nehmen Sie an Gemeinschaftsveranstaltungen teil. Dies wird den Kindern ein Gemeinschaftsgefühl vermitteln und sie mit Gleichgesinnten verbinden. Wenn die Möglichkeit besteht, wäre es eine gute Idee, Ihre Kinder zu Moscheen vor oder nach der Schule zu schicken, wo sie mehr über den Islam lernen können, während sie Zeit in einer muslimischen Gemeinschaft verbringen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die meisten Kinder nach der Schule möglicherweise nicht gerne zu einer örtlichen Moschee gehen, da die Schule für sie bereits anstrengend genug gewesen wäre. Es könnte auch eine Option sein, Ihre Kinder an örtlichen muslimischen Schulen anzumelden, diese sind jedoch in der Regel klein und ihre Bildungsqualität wird möglicherweise nicht regelmäßig überprüft. Daher ist eine vorherige Recherche unbedingt erforderlich.

6. Interreligiöse Dialoge: Förderung des Respekts für alle Religionen

Interreligiöser Dialog

Bringen Sie Ihren Kindern bei , alle Religionen zu respektieren . Ermutigen Sie sie, etwas über andere Glaubensrichtungen zu lernen und sich an interreligiösen Dialogen zu beteiligen. Dies wird nicht nur ihre Perspektiven erweitern, sondern sie auch darauf vorbereiten, Missverständnisse über den Islam aufzuklären.

7. Elternschaft durch Vorbild: Ein vorbildliches Vorbild sein

muslimischer Vater-vorbildliches Vorbild

Kinder neigen oft dazu, alles zu wiederholen, was ihre Eltern tun, auch wenn sie sich dessen nicht ganz bewusst sind. Lebe also in deinem täglichen Leben nach den Prinzipien des Islam. Wenn Kinder sehen, dass ihre Eltern Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Geduld und andere islamische Tugenden praktizieren, ist es wahrscheinlicher, dass sie diese Werte selbst übernehmen.

8. Schaffen Sie eine islamische Atmosphäre : Islamische Inneneinrichtung

Dekorieren Sie Ihr Zuhause mit islamischer Kunst, Kalligraphie und Literatur . Hören Sie sich islamische Nasheeds und Lehren an, die als kontinuierliche Reflexion und Erinnerung an ihren Glauben dienen.

Ayatul-Kursi-islamisches Metall-Wandkunst-Dekor

Schauen Sie sich unsere preisgünstigen und hochwertigen islamischen Wandkunstwerke mit Suren und Versen an, die von Ayatul Kursi bis Surah Rahman reichen. Diese Dekorationen bringen mit Sicherheit eine treue Atmosphäre in Ihr Zuhause.

Weitere Informationen finden Sie hier

9. Offene Gespräche: Fragen ermutigen und Bedenken ansprechen

Muslimische Mutter und Tochter kommunizieren offen

Ermutigen Sie Ihre Kinder, Fragen zum Islam zu stellen und alle Herausforderungen zu besprechen, denen sie bei der Ausübung ihres Glaubens gegenüberstehen. Gehen Sie mit Weisheit , Mitgefühl und einer aufgeschlossenen Haltung auf ihre Anliegen ein .

Achten Sie besonders im Teenageralter darauf, ein Gleichgewicht zwischen Zuhören und Sprechen zu finden und sich wohl zu fühlen, da viele Teenager mit Problemen zu kämpfen haben, wie zum Beispiel damit, ihren Platz in der Welt zu finden oder sich zum anderen Geschlecht hingezogen zu fühlen. Zeigen Sie ihnen, dass es willkommen ist, mit ihren Eltern über jedes Thema zu sprechen, und seien Sie geduldig , wenn sie dem nicht so leicht nachkommen.

10. Kontinuierliche Bildung: Lernen, die nächste Generation anzuleiten

Muslim-suchendes-Wissen

Informieren Sie sich als Eltern kontinuierlich über den Islam. Je mehr Sie über den Islam lernen, desto besser können Sie Ihren Kindern nicht nur den Islam beibringen , sondern Sie sind auch besser auf alle kniffligen Fragen vorbereitet , die auf Sie zukommen könnten. Obwohl es unmöglich ist, im Laufe des Lebens alles über den Islam zu lernen, zeigen Sie ihnen, dass der Lerneifer , insbesondere über den Islam, belohnt wird, sei es durch Gesten , Komplimente oder sogar mit kleinen Geschenken .

Nein zur Gewalt

Es gibt auch viele Fallstricke, in die viele muslimische Eltern leider geraten, wenn sie versuchen, zu Hause ein islamisches Umfeld zu fördern. Am wichtigsten ist es vielleicht , jede Art von Gewalt zu vermeiden , eine physische Abschreckung wie Hausarrest oder das Wegnehmen dessen, was ihnen wertvoll ist , und sie mit anderen Kindern zu vergleichen , auch auf sarkastische Weise. Dies hat häufig den gegenteiligen Effekt, dass sie weniger diszipliniert sind und weniger geneigt sind, den Islam in gutem Glauben zu praktizieren.

muslimische Mutter spricht mit ihren Kindern

Eine weitere Gefahr, die es zu vermeiden gilt, ist die Herabwürdigung der Lebensweise anderer Glaubensrichtungen, denn wenn man sich selbst besser sieht als andere, kann das möglicherweise dazu führen, dass man zu stolz ist, was an sich schon eine Sünde ist. Schließlich ist es auch wichtig, Ihre Kinder nicht mit extremen Warnungen abzuschrecken, wie zum Beispiel, wie schrecklich das Leben nach dem Tod sein könnte, da dies dazu führen könnte, dass sie den Islam gänzlich missachten, um psychologisch einigen schrecklichen Auswirkungen zu entgehen.

muslimisch-großfamilie-glücklich

Letztendlich erfordert die Schaffung eines starken islamischen Umfelds zu Hause in einem nicht-muslimischen Land Anstrengung , Geduld , und Ausdauer . Durch die Integration islamischer Praktiken in das tägliche Leben und die Förderung eines Gemeinschaftsgefühls und Verständnisses können muslimische Eltern jedoch sicherstellen, dass ihre Kinder mit einem festen Fundament in ihrem Glauben aufwachsen, der sie hoffentlich bis zum Ende ihrer Lebensreise begleiten wird.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.